Jugendförderung trägt Früchte

Zwei, drei kleine Schritte, eine flüssige Ausholbewegung dann folgt eine krachende Vorhand – Nachwuchsspieler Fabian Fuchs hat in seinen jungen Jahren schon erstaunlich viel drauf. Das ist nun auch dem Trainerteam des Bezirks 2 im TVN aufgefallen. Ab Oktober nimmt das Talent am Sichtungstraining des Bezirks teil. Dieser Erfolg bestätigt auch den konsequenten Weg der Jugendförderung beim TC Eintracht.
Seit 2011 greift der junge Linkshänder aus Duissern (Jahrgang 2007) auf der Asche an der Magaretenstraße mehrmals pro Woche unter der Anleitung von Vereinstrainer Andrew Poole zum Schläger. Schnell haben sich bei Fabian die ersten Erfolge eingestellt. Beim renommierten Bofrost-Jüngsten-Turnier sicherte er  sich im Vorjahr Platz zwei, bei Stadt- und Bezirksmeisterschaften spielte er ebenfalls um die vorderen Plätze mit. „Fabian ist ein großes Talent, das sich immer verbessern will und mit viel Spaß bei der Sache ist“, lobt Poole den TCE-Youngster, der sich nun im Training regelmäßig mit den Besten im Bezirk messen kann.
Seit dem vergangenen Jahr fördert der TC Eintracht seinen Nachwuchs in einem Zwei-Säulen-Konzept: Beim Schnuppertraining werden interessierte Jugendliche an den Tennissport herangeführt. Sie zahlen dafür lediglich eine kostengünstige Probemitgliedschaft. Die Mannschaftsspieler feilen derweil beim Kadertraining mit mehreren Trainern an ihrer Koordination, Fitness und Technik. 59 tennisbegeisterte Jugendliche zählt der Verein momentan. 29 von ihnen spielen in den vier Medenmannschaften. Seit dem Sommer gibt es wieder ein Bambini-Team. Die beiden männlichen U18-Mannschaften spielen nach Aufstiegen in den Vorjahren in der laufenden Runde erneut um den Sprung in die nächsthöhere Klasse. Einige Jugendliche mischen zudem bereits im Seniorenbereich mit.