73 spannende Spiele an zwei Tagen

Die 2. TC Eintracht Open standen ihrer erfolgreichen Vorjahresausgabe in nichts nach. 73 Tennis-Cracks duellierten sich am vergangenen Wochenende in 73 Matches. Aufgrund der Pokalpartie des MSV Duisburg wurde der Löwenanteil der Spiele am Sonntag ausgetragen. Dort erfolgte der erste Aufschlag gar schon um 8.45 Uhr. Der letzte Matchball wurde erst um 21 Uhr verwandelt.

Aber auch am Samstag wurden den Zuschauern schon spannende Auseinandersetzungen geboten. Das Match des Tages gewann Lokalmatador Sebastian Kersten nach zähem Kampf und über zwei Stunden Spiel gegen Nuris Ankenbrand (TC Angertal) Mit 5:7/6:4 und 10:7. Auch Julia Ullrich und Nico Paulerberg dominierten ihre Gruppen und fuhren auf der heimischen Asche jeweils zwei Siege ein.

Für die reibungslose Organisation sorgte Turnierveranstalter Kai Güßbacher.